Dacia kaufen, leasen, finanzieren mit Lieferservice nach Lehrte

Dacia – die perfekten Fahrzeuge für Lehrte

Haben Sie bei Ihrer Suche nach einem neuen Auto für Lehrte auch schon an Dacia gedacht? Wir empfehlen diesen Hersteller ausdrücklich und weisen auf das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis hin. Dabei freuen wir uns besonders, dass wir Ihnen Ihren Dacia für Lehrte sowohl als günstigen EU-Neuwagen als auch als Gebrauchtmodell präsentieren können. Wundern Sie sich darüber, wie günstig der Einstieg sein kann und profitieren Sie von unserem umfangreichen Service. Selbstverständlich brauchen Sie sich beim Kauf eines Dacia nicht um Import und Formalitäten zu kümmern – das nehmen wir Ihnen bereitwillig ab. Überhaupt stehen wir für außergewöhnlichen Service und eine umfangreiche und kompetente Beratung in all Ihren Autofragen.

 

AKTUELLE Dacia TOP ANGEBOTE

MeinEUwagen – für Ihren nächsten Autokauf in Lehrte

Lehrte liegt nur wenige Kilometer von Hannover entfernt in Niedersachsen. In der Stadt leben rund 44.000 Menschen und pendeln vor allem in die Landeshauptstadt. Entsprechend steht Lehrte im Ruf einer alten Eisenbahnerstadt, die erst spät in den Genuss ausgedehnter Stadtrechte gelangte. Interessant ist dabei, dass schon 1147 ein Kernort entstand, Lehrte allerdings über Jahrhunderte ein rein landwirtschaftlich geprägtes Dorf blieb. Die Lage im so genannten „Großen Freien“ innerhalb eines Dreiecks zwischen Hannover, Peine und Hildesheim sorgte schon bald für weitgehende Sonderrechte. Erstmals bedeutend auf der Landkarte tauchte Lehrte mit dem Bau der Eisenbahnstrecke zwischen Braunschweig und Hannover im Jahr 1843 auf. Es entstand die Lehrte Bahn, die in Berlin am Lehrter Bahnhof, dem heutigen Hauptbahnhof endete. Interessant ist dabei, dass sich innerhalb weniger Jahrzehnte die Einwohnerzahl verzehnfachte und Lehrte seit 1898 die Stadtrechte erhielt. Zu diesem Zeitpunkt existierte auch schon eine Zementfabrik auf dem Stadtgebiet. Seine heutige Größe erhielt Lehrte vor allem durch die Eingemeindungen zu Beginn der 1970er Jahre. Sehenswürdigkeiten in der Stadt haben natürlich auch mit der Eisenbahn zu tun. Das alte Stellwerk ist ebenso einen Besuch wert wie der Wasserturm. Des Weiteren existiert ein Freilichtmuseum.

Ökonomisch ist Lehrte bis heute auch landwirtschaftlich geprägt. Früher existierte eine große Zuckerfabrik, heute ist die Landwirtschaft sehr divers und besteht auch in der Herstellung von Biogas. Weitere Bedeutung erlangt Lehrte als Verkehrsknotenpunkt der Autobahnen A2 und A7 und daraus resultierende Ansiedlungen von Logistikunternehmen Zuletzt sind eine Chemiefabrik und eine Großbäckerei zu erwähnen.

Autokauf in Lehrte? Ganz klar ein Fall für MeinEUwagen. Unser Unternehmen ist Teil eines Familienbetriebs mit mehr als 40 Jahren Erfahrung und tiefer regionaler Verwurzelung. Dennoch machen wir einiges anders und neu und setzen vor allem auf die Chancen der Digitalisierung. Dank Videochat sind wir jederzeit für Sie erreichbar und zeigen im wahrsten Sinne des Wortes „Gesicht“. Des Weiteren ermöglichen wir die komplette Abwicklung online, was auch die Vertragsunterzeichnung einschließt. Der Autokauf in Lehrte war noch nie so einfach und ist zudem unschlagbar günstig.

Ein Geheimtipp? Wohl kaum, denn in den vergangenen Jahren hat der rumänische Hersteller Dacia einen enormen Imagegewinn verbucht. Wie viele andere Autobauer positionierte man sich auch bei Dacia in den ersten Jahren über den Preis. Die Qualität war schon zu dieser Zeit exzellent und stammt aus dem Renault-Regal. Über die Jahre wurde die Palette an Fahrzeugen sukzessive erweitert und in puncto Ausstattung und Verarbeitung bald zur Konkurrenz aufgeschlossen. Geblieben sind die unschlagbar günstigen Preise und so existiert kaum ein Segment, in dem nicht ein Dacia als günstigster Neuwagen angeboten wird. Zugegeben: Dacia baut puristische Autos und schielt dabei ganz sicher nicht auf das Premium-Segment. Hinsichtlich der Wertstabilität und der Langlebigkeit sind die Modelle allerdings allesamt erstklassig und eine klare Empfehlung. Hinzu kommt, dass das Unternehmen bzw. die dahinter stehende Uzina de Autoturisme Pitești UAP schon seit vielen Jahrzehnten existiert. Der Name steht für die ehemalige römische Provinz Dakien, die das heutige Rumänien bezeichnet.

Dacia in historischer Perspektive

Dacia war und ist eine reine Handelsmarke und trat in früheren Jahren unter diesem Namen nicht als eigenes Unternehmen auf. Dahinter stand das rumänische Unternehmen UAP alias Uzina de Autoturisme Pitești, das zunächst nur ein Werk für die Zulieferung von Teilen für ein LKW-Werk des späteren Hersteller Roman produzierte. Bis 1967 war UAP also kein Autobauer, was sich erst durch die Zusammenarbeit mit Renault änderte. Die Franzosen bauten die Produktion in den 1960er Jahren komplett um und sorgten dafür, dass 1968 der erste Dacia 1100 vom Band lief. Hierbei handelte es sich ebenso um einen Lizenzbau wie beim Dacia 1300, wobei die „Originale” der Renault 8 und der Renault 12 waren. Der 1300 avancierte zum beliebtesten Fahrzeug Rumäniens und rollte fast zwei Millionen Mal vom Band.

Die Zusammenarbeit mit Renault endete 1978 erst einmal und fortan baute Dacia auf eigene Faust Autos, die allerdings durchweg auf dem Renault 12 basierten. Es entstanden sowohl PKW als auch ein Pick-Up und erst 1986 kam mit dem Dacia 500 alias „Schwalbe” ein neues Fahrzeug als komplette Eigenentwicklung hinzu. Nachdem der so genannte „Eiserne Vorhang“ gefallen war, konnte Dacia allerdings nicht mehr mit den vielen Gebrauchtwagen aus dem Westen konkurrieren und die Marke geriet schnell in Schieflage. In den 1990er Jahren arbeiteten die Rumänen zunächst mit Peugeot zusammen, Ende diese Jahrzehnts wurde die alte Partnerschaft mit Renault wieder aufgenommen und die Franzosen übernahmen die Marke komplett.

Entsprechend tritt Dacia seit 2004 auch in den westlichen Automärkten und in Deutschland auf und baute vor allem Fahrzeuge auf Basis älterer Renault-Plattformen, die zu unschlagbar günstigen Preisen angeboten wurden. Damit einhergehend warb man auf Fußballtrikots, sicherte sich die Zusammenarbeit mit einem ehemaligen Fußball-Nationalspieler und platzierte sich als „Statussymbol für alle, die kein Statussymbol brauchen.“

Dacia und der Motorsport

Im Motorsport ist Dacia in den ersten Jahren kaum in Erscheinung getreten. Zu groß war und ist der Schatten des Mutterkonzerns Renault in diesem Bereich. Es ist den Rumänen allerdings gelungen, bei Spezialrennen wie der Trophée Andros auf Schnee und Eis zu gewinnen und mit dem Ex-Formel 1- Weltmeister Alain Prost zu fahren. Auch fahren die Rumänen an Rennen wie dem Pikes Peak und der Rallye Dakar mit und landen hier mitunter auch auf vorderen Plätzen.

Innovationen bei Dacia

Dacia mit Innovationskraft in Verbindung zu bringen, ist angesichts der Vergangenheit eher schwierig. Das Unternehmen hat sich vor allem mit Lizentbauten einen Namen gemacht und erst spät eigene Modelle entwickelt. Dabei wurde allerdings in einem schwierigen Umfeld erfolgreich agiert und auch unter erschwerten Versorgungsbedingungen immer wieder funktionstüchtige Fahrzeuge auf Basis des Renault 12 gebaut. Mittlerweile präsentiert sich Dacia vor allem in preislicher Hinsicht innovativ und kalkuliert perfekt, um ein herauragendes Preis-Leistungs-Niveau zu schaffen. Dies zeigt sich auch anhand des Restwerts, der bei Dacia immer wieder ausgezeichnet und hervorgehoben wird.

Aktuelle Modelle von Dacia

Die Zeiten, in denen Dacia lediglich ein Modell vorzuweisen hatte, sind lange vorbei. Den Startpunkt in eine neue Ära markierte der Dacia Logan, der als Kompaktmodell hierzulande derzeit noch als Kombi angeboten wird. Die technische Basis liefert der Renault Clio und wer ein etwas kleineres Modell wünscht, steigt in einen Dacia Sandero. Beide Modelle sind in ihrem Segment die günstigsten Fahrzeuge.

Selbiges gilt auch für den Dacia Duster als günstigstes SUV auf dem deutschen Markt sowie dem Lodgy, der als Van gleich sieben Sitze bietet. Zuletzt bietet Dacia mit dem Dokker auch einen ungemein alltagstauglichen Hochdachkombi.

Seit vielen Jahren sind wir nun schon als Händler für Dacia tätig und verfügen über einen großen Kundenstamm in Lehrte und Umgebung. Hinter MeinEUwagen steht die Familie Borowski. Unser Familienunternehmen blickt auf eine Tradition von mehr als 40 Jahren im Autohandel zurück und bietet mit MeinEUwagen ein besonders schlankes und leistungsstarkes Automobilportal. Freuen Sie sich auf eine komplette Abwicklung über Videochat und somit einen durch und durch digitalisierten Verkaufsprozess. Natürlich können Sie Ihren Dacia auf Wunsch bei uns besichtigen. Von Lehrte sind es nur wenige Kilometer und wir freuen uns auf Ihren Besuch. Lernen Sie uns kennen und sichern Sie sich Rabatte von bis zu 40 Prozent.